Was wirklich wichtig ist: Absicherung der Arbeitskraft und der Familie

Sie haben sich Ihren ganz persönlichen Wohntraum erfüllt, eine kleine Familie gegründet, verfügen über ein gutes Ein- und Auskommen – und auf einmal kommen Sie und Ihre Familie unerwartet durch einen schweren Unfall, eine langwierige Krankheit oder den plötzlichen Tod des Hauptverdieners in eine missliche Lage. Das bringt mehr Immobilien-Eigentümer in Schwierigkeiten, als viele vermuten.

Im Todesfall ist Ihre Familie abgesichert

Niemand denkt gern über den Tod nach, insbesondere, wenn man noch jung ist. Doch was passiert mit Ihrem (Ehe-)Partner und Ihren Kindern, wenn Sie plötzlich nicht mehr da sind? Leider kann ein Todesfall nicht nur zur emotionalen, sondern auch zur finanziellen Herausforderung für die Hinterbliebenen werden. Mit einer Risikoversicherung sind Ihre Angehörigen abgesichert, wenn Ihnen etwas zustoßen sollte.

Bereits ab dem ersten Beitrag ist der Schutz wirksam. Zudem besteht die Chance, trotz niedriger Beiträge eine hohe Versicherungssumme zu vereinbaren, die im Todesfall ausgezahlt wird. Mit diesem Geld kann Ihre Familie noch offene Immobilien-Kredite zurückzahlen oder leichter die laufenden Kosten im Alltag decken. Mit einer Risikolebensversicherung schützen Sie also Ihre Familie vor finanziellen Risiken, die sogar bis zum ungewollten Verlust der eigenen Immobilie führen können.

Berufsunfähigkeit – das unterschätzte Risiko

Sie sind gesund und erfolgreich in Ihrem Beruf. Der Gedanke, dass Sie ihn vielleicht mal nicht mehr ausüben können, ist weit weg. Verständlich. Das Risiko besteht jedoch – und ist größer als zumeist gedacht. Studien zufolge geht aktuell jeder vierte Arbeitnehmer vorzeitig in den Ruhestand, weil ihn beispielsweise Rückenleiden, psychische Erkrankungen oder eine Krebserkrankung dazu zwingen.

Wenn das zentrale (Familien-)Einkommen wegfällt, kann das – während der Laufzeit der Immobilien-Finanzierung – ein erhebliches Risiko sein. Mehr noch: Es kann zum Albtraum eines jeden Immobilienbesitzers werden, denn können die Raten für die Immobilie über einen längeren Zeitraum nicht getilgt werden, droht über kurz oder lang der Verlust des Traumhauses oder der Traumwohnung.

„Je eher, desto günstiger“ lautet daher die Devise, wenn es um eine Berufsunfähigkeitsversicherung geht. So lohnt sich der Abschluss bereits in jungen Jahren, um sich im Fall von Krankheiten und Unfällen entsprechend abzusichern. Zum anderen gilt: Je jünger und gesünder Sie beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind, desto niedriger sind Ihre Beiträge.

Schützen Sie sich – und Ihre Liebsten

Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch darüber, wie Sie für Ihre Zukunft bestmöglich vorsorgen können. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Sparkassen-Berater über unser Kontaktformular.